Menu
0 Comments

Edersee Angeln Informationen für eine erfolgreiche Angelausflug

Planen Sie eine Angeltour nach Edersee? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, einschließlich Hotelvorschläge, Bootsverleih und Angel-Läden.

Allgemeine Informationen rund um den Nationalpark Kellerwald-Edersee

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee gehört seit Juni 2011 unter der Bezeichnung „Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ zum UNESCO Weltnaturerbe. Das geschützte Gebiet umfasst gut 57 Quadratkilometer südwestlich von Kassel. Im Norden, Osten und Westen grenzt der Nationalpark an das Edertal, in dem der Edersee und der Affoldener See beheimatet sind. Die Landschaft ist reich an Bächen und Flüssen. Zwischen Vöhl-Herzhausen und Vöhl-Kichlotheim findet sich das Nationalpark Zentrum Kellerwald. Unter dem Motto „Wildnis erleben, mit allen Sinnen“ gibt es rund um den Edersee viele Erlebnispfade, die mit oder ohne Führung erkundet werden können. Der 68 km lange Urwaldsteig ist mit seinen zahlreichen alten Buchen und Eichen sehenswert. Nördlich des Edersees findet man dort vor allem Trockeneichenwälder. Auf der südlichen Seite begeistert der Steig durch Urwaldrelikte und naturbelassene Wälder. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, per Schiff oder Boot – die wunderschöne Umgebung ist attraktiv für viele abwechslungsreiche Touren. Der Edersee, der auch Ederstausee genannt wird, ist Deutschlands drittgrößter Stausee. Die Talsperre ist über 100 Jahre alt. Im zweiten Weltkrieg wurde sie im Jahr 1943 stark beschädigt und im selben Jahr wieder aufgebaut. Zuletzt wurde sie in den 1990er Jahren saniert. Die Mauer dient größtenteils der Bereitstellung von Wasser für viele Gemeinden und schützt auch die tiefer gelegenen Anwohner vor Hochwasser. Außerdem dient sie der Energiegewinnung, der Wasserregulierung der Oberweser sowie des Mittellandkanals und der Erholung. An der Edertalsperrmauer West befindet sich eine Personenkabinenseilbahn, die besonders Personen mit Einschränkungen den Weg zur Personenschifffahrt einfach macht. Südlich der Staumauer findet der Besucher einen Aquapark. Unterhalb von Waldeck gibt es auch zwei Stellen zum Tauchen. In der Nähe von Rehbach befindet sich der Baumkronenpfad „TreeTopWalk“, auf dem der Wald aus einer neuen Perspektive erkundet werden kann. Des weiteren laden das Schloss Waldeck, die Ehrenburg, die Sommerrodelbahn am Edersee, das Sperrmauer Museum Edersee und der Wildpark Edersee zu kurzweiligen Ausflügen ein. Und natürlich lässt die wasserreiche Landschaft jedes Anglerherz höher schlagen.

Anweisungen zum Angeln am Edersee

Angeln am Edersee ist etwas einzigartiges: stets hat der Angler ein fantastisches Panorama im Blick und einsame Buchten bieten Ruhe vom lauten Alltag. Versunkene Ruinen gestalten auch vom Boot aus den Blick ins Wasser aufregend und spannend. Der gesamte Uferbereich ist frei zugänglich. Im Laufe des Jahres schwanken die Pegelstände des Edersees. Nach der Schneeschmelze im Frühjahr ist der Wasserstand sehr hoch. Dann finden sich die Fische vorwiegend in den bereits erwärmten Flachwasserzonen mit hoher Bodenvegetation. Im Herbst dagegen ist der See nur noch zu einem Drittel oder sogar nur einem Viertel voller Wasser. So wird er zu dieser Jahreszeit zu einem Eldorado für den Fang von Barschen. Bekannte Fangplätze dafür sind: der Weiße Stein, der Bereich vor der Staumauer, am Ende der Niederwerberbucht vor dem Ederseemodell und die Hopfenberge, wo auch Hecht und Zander beißen.
Die Angelsaison beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember. Es darf von Sonnenaufgang bis Mitternacht geangelt werden. Im Edersee beheimatet sind Hecht, Karpfen, Zander, Flussbarsch, Schied (Rapfen), Aal, Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle, Seeforelle, Barbe, Brachse (Brasse), Döbel (Aitel), Hasel, Giebel (Karausche), Laube, Rotauge, Rotfeder, Seeforelle und Wels (Waller).
Der See darf mit folgenden Techniken befischt werden: Spinnfischen, Fliegenfischen, Ansitzangeln, Vertikal, Schleppfischen, Grundbleiangeln, Raubfischangeln und Friedfischangeln. Genauere Einzelheiten dazu sind auf der Angellizenz vermerkt. Eisangeln und Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
Um für den täglichen Bedarf Köderfische zu fangen, ist zusätzlich eine Senke von maximal 1,25 x 1,25 Metern erlaubt.
Das Angelgebiet beginnt bei der Brücke bei Herzhausen an der alten Bundesstraße und erstreckt sich von dort bis zur Sperrmauer.
Folgende Schonzeiten und Fanggrößen sind zu beachten:

  • Hecht: 1. Februar bis 15. April, Mindestfangmaß: 50 cm
  • Zander: 15. März bis 31. Mai, Mindestfangmaß: 45 cm
  • Karpfen: 15. März bis 31. Mai, Mindestfangmaß: 45 cm
  • Äsche: 1. März bis 15. Mai, Mindestfangmaß: 30 cm
  • Barbe: 1. Mai bis 15. Juni, Mindestfangmaß: 38 cm
  • Aal: 1. Oktober bis 1. März, Mindestfangmaß: 50 cm
  • Bachforelle: 15. Oktober bis 31. März, Mindestfangmaß: 25 cm
  • Rotfeder: 15. März bis 31. Mai, Mindestfangmaß: 20 cm
  • Giebel: 1. Januar bis 31. Dezember

Das Fanglimit beträgt: 2 Hechte, 3 Karpfen, 3 Forellen, 3 Schleien und 1 Zander. Alle anderen Fische unterliegen keiner Begrenzung. Krebse, Muscheln oder Fischnährtiere dürfen dem See nicht entnommen werden.
Voraussetzung zum Erwerb einer Angellizenz am Edersee ist ein gültiger Fischereischein. Der Preis beginnt bei 10 Euro für einen Tagesschein und steigert sich bis auf 40 Euro für einen Wochenschein. Ein Jahresticket kostet 165 Euro als Normalpreis und 80 Euro als Jugendpreis. Wochen- und Jahreslizenzen gibt gegen Aufpreis es auch als Kombischein mit dem Affoldener See. Eine Saisonkarte für den Edersee liegt bei 120 Euro.
Die Lizenzen können online über hejfish.com oder angeln.naturpark-kellerwald-edersee.de erworben werden.

Vor Ort sind sie in folgenden Geschäften erhältlich:

  • Angel-Shop Dornseifer, Siegen-Weidenau
  • Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee, Bad Wildungen
  • Angel-Shop & Shell Station Lohof, Vöhl-Herzhausen
  • Raiffeisen Wittgenstein-Hallenberg e.G., Bad Berleburg
  • Angelcenter Patrick Fleischer, Kassel
  • Angelbedarf Nowikowski, Kassel
  • Edersee-Fishing, Bad Wildungen
  • Edership Bootsverleih, Edertal
  • Sun-Fun Edersee, Edertal
  • Hotspot Angelsport, Linden
  • Edersee Touristic, Edertal-Auffoldern
  • Laden am See, Waldeck-Niederwerbe
  • Nippon-Tackle, Fronhausen
  • Angelgeschäft Gerlach, Waldeck
  • Seehotel Andree, Waldeck
  • Camping- & Ferienpark Teichmann, Vöhl-Herzhausen
  • Kur- & Touristinformation, Bad Zwesten
  • Gashof Lingemann, Neuental-Bischhausen
  • Tourist-Info Borken, Borken
  • Tankstelle Bischhausen, Neuental-Bischhausen

Angelgeschäfte und Bootsverleih direkt am Edersee

Wer nicht nur vom Ufer aus angeln möchte, sondern das Erlebnis direkt auf dem Wasser sucht, hat die Möglichkeit, sich vor Ort ein geeignetes Boot zu leihen. Auch der Angelbedarf kann rund um den Edersee in einigen Geschäften neu gekauft oder nach Bedarf ergänzt werden.
Hier findet das Anglerherz in direkter Nähe zum See, was es begehrt:

  • Angel-Shop & Shell Station Lohof, Vöhl-Herzhausen
  • Angelgeschäf Gerlach, Waldeck
  • Ederhip Bootsverleih, Edertal
  • Sun-Fun Edersee, Edertal

Restaurants in der Umgebung

Rund um den Edersee gibt es ein großes Angebot an verschiedensten Restaurants. Bestimmt ist für jeden Geschmack etwas Leckeres zu finden, egal ob abends nach dem Angeln oder tagsüber zwischendurch.

  • Zur Kaiserbuche, Edertal
  • Restaurant Bericher Hütte, Edertal
  • Ausflugslokal Strandoase, Edertal
  • Restaurant Fischerhütte, Edertal
  • Gaststätte Am Linge, Edertal
  • Restaurant & Cafe Zur Endstation, Edertal
  • Nicki’s Sun Sea Bar, Edertal
  • Loghouse, Edertal
  • Zum großen Hecht, Edertal
  • Restaurant Aquarello Edersee, Edertal
  • Restaurant Cafe Kutscher-Stub’n, Edertal
  • Zündstoff Steakhouse, Edertal
  • Restaurant Landhaus Appelbaum, Vöhl
  • Altane, Waldeck
  • Athen, Waldeck
  • Die Ratsstuben, Waldeck
  • Ristorante Pizzeria Cafe Isola Sarda, Waldeck
  • Netzer Bahnhof – Das Pfannkuchenhaus, Waldeck

Übernachtungsmöglichkeiten rund um den Edersee

Egal ob Camping, gemütliche Pension oder bequemes Hotel, rund um das Anglerparadies Edersee findet jeder ein passendes Plätzchen zum Schlafen und Entspannen.

Campingplätze

  • Camping- & Ferienpark Teichmann, Vöhl
  • DKV Camping Edersee, Vöhl
  • Campingplatz Asel-Süd „Ederseeparadies“, Vöhl
  • Campingplatz an der Bringhäuser Bucht, Edertal
  • Terrassen Campingplatz Wieseloh, Edertal
  • Am Linge, Edertal
  • Campingplatz am Daudenberg, Edertal
  • Campingplatz Rehbach, Edertal
  • Edertal, Edertal
  • Campingplatz zur Fähre, Waldeck
  • Campingplatz Bettenhagen, Waldeck
  • Wohnmobilpark & Edersee Alm, Waldeck
  • Campingplatz Seemannsheim, Waldeck

Hotels

  • Flair Hotel Werbetal, Waldeck
  • Ringhotel Roggenland, Waldeck
  • Waldhotel Wiesemann, Waldeck
  • Terrassenhotel Edersee, Edertal
  • Waldhotel Dornröschenshöh, Edertal
  • Landhotel Ederaue, Edertal
  • Pension Haus Talblick, Edertal
  • Zündstoff Bikertreff und Western-Motel, Edertal

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten sind in den Tourist-Informationsbüros der umliegenden Gemeinden zu erfragen. Online bieten die Seiten erlebnisregion-edersee.de, edersee.com, nationalpark-kellerwald-edersee.de oder die Suche nach dem „Gastgeberverzeichnis Edersee“ weiteren Aufschluss über Übernachtungsmöglichkeiten und die Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.