Menu
0 Comments

Diemlesee Angeln Informationen für eine erfolgreiche Angelausflug

Planen Sie eine Angeltour nach Diemlesee? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, einschließlich Hotelvorschläge, Bootsverleih und Angel-Läden.

Allgemeine Informationen über Der Diemlesee

Der Diemlesee liegt in der zauberhaften Berglandschaft des Sauerlandes und verbindet durch die Grenze im See die zwei Bundesländer Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die Umgebung besticht als naturbelassenes Erholungsgebiet für Urlauber und Seelen Bäumler. Der Diemelsee gilt als einer der malerischsten und naturbelassensten Seen Deutschlands.
Touristen finden in diesem attraktiven Ferienparadies außerdem eine Vielzahl an unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten.
Rund um den Naturpark befindet sich ein circa 500 km langes Netz aus idyllischen Wanderwegen, auf denen die Besucher die herrliche Landschaft zu Fuß erkunden können.
Das eigentliche Highlight der Destination ist aber der Diemelsee selbst. Mit seiner hervorragenden Wasserqualität bietet er optimale Grundvoraussetzungen, um das Herz von Wassersportlern und Anglern höher schlagen zu lassen. Angler können die Strände, die nicht zum Naturschutzgebiet gehören, problemlos erreichen und nutzen. Hier kommen Friedfischangler inmitten des naturbelassenen Idylls voll auf ihre Kosten.
Die Fangmöglichkeiten am Diemelsee sind sehr umfangreich. Es können Zander, Barsche, Aale und Hechte gefischt werden. Auch Welse mit einer Größe von bis zu zwei Metern sind im Diemelsee keine Seltenheit. Sehr beliebt ist das Raubfischen. Geangelt werden kann unkompliziert vom Boot aus oder direkt von allen gekennzeichneten Uferflächen.
Besonders erfolgsversprechend ist das Angeln im Frühjahr und im Sommer, vor allem in den seichten und ruhigen Wasser- und Uferbereichen. In der kälteren Jahreszeit lohnt sich die Jagd nach größeren Raubfischen.
Die Nutzung von Echolot und E-Motor ist problemlos gestattet. Um den See herum tummeln sich darüber hinaus zahlreiche Anbieter und Geschäfte, um das Angelerlebnis perfekt abzurunden. Neben diversen Läden für Angelbedarf, verfügt die Region über mehrere Bootsverleihe und Ausgabestellen der Erlaubnisscheine.

Anweisungen für ein unvergessliches Angelerlebnis

Das Ferienparadies Diemelsee macht es Angelsportlern bereits in der Vorbereitung einfach. Anglerkarten, wie Jahresscheine und 3-Tages-Scheine, sind vorab online erhältlich. Eine Jahreskarte für Erwachsene kostet 99 Euro und für Jugendliche 61 Euro. Für eine 3-Tages-Karte wird eine Gebühr von 14 Euro erhoben. Seit 2019 wird beim Erwerb der Jahreskarte kein Pfand mehr verlangt. Wer die Erlaubnis lieber direkt vor Ort als vor dem Computer bekommen möchte, der kann sich an die Touristeninformationen (Kirchstr. 6 in 34519 Diemelsee-Heringhausen) wenden.
Alle Angler sollten stets die vorgeschriebenen Angelzeiten und Fangmengen beachten. Von Oktober bis Mai kann von 06:00 morgens bis 24:00 Uhr Mitternacht gefischt werden und in der wärmeren Jahreszeit, von Juni bis September, sogar von 05:00 morgens bis 24:00 Uhr. Nachtangeln ist ausdrücklich untersagt.
Die Fangmenge von Fischen wie Zander, Hecht und allen Forellenarten begrenzt sich auf maximal drei Stück am Tag.
Wichtig ist auch die Beachtung der vorgegebenen Mindestgrößen der jeweiligen Fischarten. In der Region Diemelsee gelten hierzu folgende Bestimmungen:

  • 20 cm Mindestgröße: Rodfeder
  • 25 cm Mindestgröße: Bachforelle, Meerforelle, Nase, Seeforelle und Schleie
  • 30 cm Mindestgröße: Äsche
  • 50 cm Mindestgröße: Hecht, Aale und Zander

Ebenso sollten Schonzeiten der Arten berücksichtigt werden. Dazu existieren für das Naturgebiet folgende Zeiträume:

  • 01.10-01.03.: Aal
  • 01.03.-15.05.: Äsche
  • 15.10.-31.03.: Bachforelle, Meerforelle, Seeforelle
  • 01.02.-15.04.: Hecht
  • 01.05-30.06.: Moderlieschen, Schleie
  • 15.03-30.04.: Nase
  • 15.03.-31.05.: Rotfeder
  • 15.04.-30.05.: Schmerle
  • keine Schonzeit: Barbe, Zander

Einige Fischarten unterliegen keinen Fangbeschränkungen. Darunter Flussbarsch, Giebel, Gründling, Aland, Kaulbarsch, Brachse, Bachschmerle, Döbel, Dreist, Stichling, Güster, Hasel, Karpfen, Rotauge, Ukelei und Wels.
Angler dürfen zum Fangen zwei Handangeln sowie ein Senknetz, für den Fang der Köderfische, mit einer Größe von bis zu 125cm x 125cm nutzen. Weiter Geräte dürfen nicht hinzugezogen werden.
Für bestimmte Zeiträume gelten im Ferienparadies Diemelsee verschiedene Gesetze, die jeder Angler einhalten muss:

  • 01.02. bis 31.05.: Es darf ausschließlich nur mit der Teig- oder Wurmangel gefischt werden.
  • 01.04. bis 31.05.: Es ist erlaubt mit der Fliegenroute zu Angeln. Möglich ist dies vom Ufer oder vom Boot beziehungsweise vom Bellyboot aus. In diesem Zeitraum dürfen lediglich Trocken- oder Nassfliegen bis zu einer Größe von vier Zentimetern genutzt werden.
  • Ab 01.06.: Es ist erlaubt mit anderen Ködern (Kunstködern) mit einer Mindestgröße von acht Zentimetern, sowie bereits totem Köder, zu fischen.

Unter gesetzlichen Vorgaben ist die Nutzung von Setzkeschern erlaubt. Für den Unterstand ist es den Anglern gestattet einen Stuhl und einen Schirm mit Überwurf während der erlaubten Zeiten mitzubringen und aufzustellen. Während des Angels sollten alle Sportler an die Umwelt denken. So ist jeder Angler verpflichtet Müllbeutel dabei zu haben und seinen entstandenen Müll ordnungsgemäß in der Nähe des Angelplatzes bereitgestellten Vorrichtungen zu entsorgen.
Während des Angelsports darf der Bootsverkehr und die Schifffahrt nicht behindert werden. Außerdem sollte ein Abstand von 50 Metern zu Fahrgastschiffen eingehalten werden.
Auch der Wasserstand der Talsperre sollte im Auge behalten werden. Bei einem zu starken Absinken des Pegels ist es möglich, dass das Angeln vorrübergehen verboten wird. Erstattungen der Scheingebühren sind dann allerdings nicht möglich.
Angler sollten sich stets bewusste sein, dass allen Anweisungen und Forderungen der Fischeriaufsehern stets Folge zu leisten ist. Verstöße, beispielsweise gegen das Hessische Fischereigesetz oder anderen vorgeschriebenen Bestimmungen, kann zu einem Entzug der Erlaubnis sowie den verwendeten Angelgeräten führen.
Familien mit Kindern können den Kleinen bereits schon früh das Angelabenteuer nahebringen. Kinder bis 10 Jahre gelten als Helfer einer volljährigen Person, wenn diese Person zum Fischfang berechtigt ist. Kinder und Jugendliche haben ebenso die Möglichkeit ohne Prüfung einen Jugendfischereischein käuflich erwerben. Mit diesem wiederrum ist es möglich einen Angelschein für die Region Diemelsee zu kaufen. Allerdings müssen sie beim Fischen stets in der Begleitung einer volljährigen Person sein.
Bei konkreteren Fragen zu den Bestimmungen und Gesetzen rund um den Diemelsee empfiehlt es sich die Wasserschutzpolizei über die Rufnummer +49 56 23 54 37 zu kontaktieren.

Angelgeschäfte und Bootsverleih in der Region

Ein gut ausgestatteter Angelladen direkt vor Ort ermöglichen allen Urlaubern und Anglerfreunden eine entspannte Auszeit in der idyllischen Seeregion:

Angelparadies Giesler
Padberger Straße 19
34431 Marsberg-Helminghausen
Telefon +49 29 91 90 83 09

Nicht direkt vor Ort, aber etwas weiter Außerhalb, tummeln sich weitere Angelläden. Wie z.B.:

Angelshop Bad Arolsen
34454 Bad Arolsen
Bahnhofstr. 67
Telefon: +49 0569150720

Sport- und Angelboote können ebenso direkt am See unkompliziert und bequem ausgeliehen werden:

Bootsverleih Stefan Koch
Am See 8
34431 Marsberg
Telefon +49 29 91 64 41

Bootsverleih Reimann
Kirchstraße 12
34519 Diemelsee
Telefon +49 56 33 99 22 11 oder +49 29 91 37 4

Restaurants in der Umgebung

Natürlich gehört zu einer gelungenen Auszeit auch eine liebevolle Pflege des leiblichen Wohls. Wer seinen Tagesfang einmal nicht selbst zubereiten möchte, kann sich auch in einem der vielen köstlichen Restaurants rund um den See verwöhnen lassen:

Hotel-Restaurant-Cafe Göbels`s Seehotel
Seestr. 17
34519 Diemelsee
Tel. +49 56 33 99 31 0

Gaststätte „Seeblick“
Matthias Hillebrand
Auf dem Kampe 3
Tel. +49 56 33 52 61

Golfpark Diemelsee – Diemelsteighütte mit Terrasse
Siekesweg 1
Tel. +49 56 33 26 99 96 5

Restaurant-Cafe Fährhaus
Inhaber Jochen Topp
Am See 20
Tel. +49 29 91 78 11 2

Gasthof „zum Diemeltal“
Arjen Bouma
Am Weiher 6
Tel. +49 29 91 20 0

Fritten Jupp
Inhaber Josef Siebers
Am See
Tel. +49 29 91 61 34

Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung

Mehrere Unterkünfte befinden sich entlang des geschlängelten Seeufers, teilweise sogar direkt am Wasser. Hier ist für jeden Geschmack, und auch für jeden Geldbeutel, etwas dabei.

Seehotel Sonnengruß
Am See 5
34431 Marsberg

Hotel-Restaurant-Cafe Göbels`s Seehotel
Seestr. 17
34519 Diemelsee
Tel. +49 56 33 99 31 0

Haus am Seeufer
Auf dem Knochen 14B
34519 Diemelsee

Pension Fischer
Seestraße 30
34519 Diemelsee

Campingplatz Seebrücke
Seebrücke 2
34519 Diemelsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.