Menu
0 Comments

Das Steinhuder Meer – Angeln Informationen für eine erfolgreiche Angelausflug

Das Steinhuder Meer ist der größte See im Nordwesten Deutschlands. Er bietet eine Fläche von bis zu 30 km². Der See gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen rund um Hannover. Das liegt vor allem daran, dass er die unterschiedlichen Möglichkeiten für eine Freizeitgestaltung bietet. Die Wasserqualität des Sees ist ausgezeichnet. Die künstlich angelegten Badeinseln in Steinhude sind für die Badegäste eine wichtige Anlaufstelle. Auch am Nordurfer in Mardorf kommt durch den natürlichen Strandbereich ein echtes Beachfeeling auf. Der See ist aber nicht nur für Wasserratten interessant. Auch Angler kommen voll auf ihre Kosten.

Angelanweisungen am Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer hat eine durchschnittliche Tiefe von knapp einem Meter An einigen Stellen weist das Gewässer aber eine Tiefe von bis zu 5 Metern auf. Der See ist für seinen guten Aalbestand sehr bekannt. Aber auch Barsche, Hechte, Schleien, Zander, Rotfedern, Brassen und Rotaugen können geangelt werden. Eine Fischereierlaubnis wird nur in Verbindung mit einem Nachweis einer Fischerprüfung, einen Fischereischein oder Personalausweis erteilt. Geangelt werden darf auf der gesamten Wasserfläche des Sees. Lediglich die Naturschutzgebiete dürfen nicht befahren oder betreten werden. Als zugelassene Fanggeräte gelten drei Ruten mit jeweils einem Haken. Bei der Raubfischangelei dürfen auch Mehrfachhaken verwendet werden. Sollte eine Kunstköder- oder Flugangelei ausgeübt werden, darf keine zusätzliche Rute verwendet werden. Für den Fang von Köderfischen ist eine Senke mit einer Größe von 1 x 1 Meter erlaubt. In diesem Fall sind Aalkörbe, Aalschnüre oder Reusen verboten. Das gilt auch für alle nicht zugelassenen anderen Fanggeräte. Zum Angeln dürfen kleine Fahrzeuge bis zu einer Rumpflänge von 7,6 Metern ohne Eigenantrieb auf dem Steinhuder Meer verwendet werden. Ein Boot für eine Angeltour auf dem Steinhuder Meer zu nutzen ist zwischen den Monaten April bis Oktober erlaubt. In dieser Zeit darf das Boot eine Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang genutzt werden. Geangelt werden darf wie gewünscht von einem treibenden oder verankerten Boot. Schleppangeln ist aufgrund der Größe des Gewässers nicht erlaubt.

Angelgeschäfte und Bootsverleih in der Region

Rund um das Steinhuder Meer gibt es eine Vielzahl an Bootsverleih Möglichkeiten. Viele örtliche Anbieter sind mit komfortablen Booten ausgestattet und bieten den besten Service. Bei einigen Anbietern kann zwischen Segelbooten, Elektrobooten und Tretbooten gewählt werden. Eine kleine Auswahl an Bootsverleih Anbieter finden Sie hier:

  • Bootsverleih Nolte am Steinhuder Meer, Steinhude
  • Bootsverleih Pier82, Wunstorf-Steinhude
  • Bootsverleih Steinhuder Yacht Charter und E-Bootsverleih, Steinhude am Meer
  • Bootsverleih Kielhorn, Mardorf

Neben vielen Möglichkeiten, ein Boot für eine Angeltour auszuleihen, gibt es auch viele Angelgeschäfte rund um den See. Alleine im Umkreis von Neustadt / Rübenberge gibt es viele Angelläden, die den Bedarf eines Anglers decken. Auch in der Stadtmitte von Wunstorf gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Köder, Angeln oder sonstiges Anglerzubehör zu kaufen. Eine kleine Auswahl an Angelläden in der Nähe vom Steinhuder Meer:

  • P&B Fishing Co, Wunstorf
  • Angelgeräte Schmidt, Neustadt / Rübenberge
  • Angeln & Co. Narite GbR
  • Angelbedarf Nicole Geisler, Neustadt / Rübenberge
  • Pro-Fishing GmbH, Garbsen
  • Futterladen Lauenau, Lauenau

Restaurants in der Umgebung

Wenn man beim Angeln kein Glück hatte, muss man trotzdem nicht auf einen leckeren Fisch verzichten. Das Schweer Harms Fischerhus gehört zu den beliebtesten Fischrestaurants vor Ort. Das Restaurant ist in Wunstorf zu finden. Die Küche beim Mittagessen und Abendessen ist sehr abwechslungsreich. Besonders Fischliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Eine Einkehr lohnt sich aber auch beim Hotel Restaurant Alter Winkel in Steinhude. Auf der Karte stehen hier nicht nur viele deftige Gerichte auf der Speisekarte, sondern auch viele vegetarische Spezialitäten. Aufgrund der Vielzahl an Restaurants und Cafés ist für jeden Geschmack etwas dabei. Gute Alternativen bieten auch die Weinscheune , die Schweer´s Aalräucherei und das Restaurant Samos.  Auch für Radfahrer und Wanderer haben wir ein hervorragendes Restaurant direkt am Ufer gefunden und getestet.

Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung

Rund um das Steinhuder Meer gibt es eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Je nach Bedarf kann zwischen Hotels, Pensionen und Ferienzimmern gewählt werden. Durch die vielen Zimmerangebote ist es möglich, sind rundherum verwöhnen zu lassen. Die Gastgeber vor Ort sind sehr herzlich und lesen allen Gästen die Wünsche von den Augen ab. Viele Zimmer, die zu einem günstigen Preis gebucht werden können, bieten Meerblick. Andere Pensionen können damit zwar nicht dienen, locken dafür aber mit hübsch eingerichteten Zimmern, einem leckeren Frühstück und Meernähe. Einige Hotels und Gästehäuser sind besonders erwähnenswert:

  • Hotel Ingrid, Wunstorf-Steinhude
  • Landpension Atlantis, Wunstorf-Steinhude
  • Hotel Restaurant Bullerdieck, Garbsen-Frielingen
  • Gästehaus Liehr, Wunstorf-Steinhude
  • Landhaus Strandallee, Wunstorf-Großenheidorn
  • Alter Winkel, Wunstorf-Steinhude
  • Hotel Maris, Wunstorf-Steinhude
  • Gasthaus Küker, Wunstorf-Großenheidorn

Das Steinhuder Meer ist das ganze Jahr über einen Besuch Wert. Für Badegäste sind natürlich die Sommermonate ideal. Angler dagegen können das ganze Jahr über ihr Glück versuchen. Hannover ist nicht unbedingt ein Paradies für Radfahrer. Aber in Richtung Steinhuder Meer macht es Spaß, größere Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Eine schöne Strecke führt in Richtung Steinhude, entlang des Mittellandkanals. Quer durch die Leinemarsch geht die Fahrt durch die schöne grüne Idylle bis an das Steinhuder Meer. Viele Wege sind asphaltiert. Dadurch ist es problemlos möglich, diese Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Am Steinhuder Meer kann man sich nach der Tour abkühlen. Der Badestrand Weiße Düne bietet immer ausreichend Platz für ein Sonnenbad. Während die Eltern in der Sonne entspannen, können die Kleinen im Sand buddeln oder eine Sandburg bauen. Ein großer Vorteil ist, dass da Gefälle im Wasser sehr gering ausfällt. Am Kiosk vor Ort gibt es Eis und kühle Getränke. Abends wirkt der Blick auf den Kali-Berg und auf Steinhude besonders schön. Dann versinkt die Sonne über dem Deister.

Wer nicht in, sondern auf das Wasser möchte, der hat auf dem Steinhuder Meer ebenfalls ausreichen Gelegenheit dazu an. Besonders idyllisch ist eine Fahrt auf einem hölzernen Segelschiff. Mehrmals am Tag fahren im Sommer Boote zwischen Steinhude, der schönen Insel Wilhelmstein sowie der Jugendherberge Mardorf. Die Insel Wilhelmstein ist ein tolles Ausflugsziel. Es handelt sich hierbei um eine ehemalige Festung. Die Atmosphäre vor Ort ist sehr entspannend und ruhig. Vom Festungsturm ist ein Blick auf das Steinhuder Meer in alle Richtungen möglich. Im kleinen Häuschen der Insel kann sogar übernachtet werden. In der Regel reichen zwei Stunden völlig aus, um die Insel zu erkunden. Ein weiteres schönes Ausflugsziel in der näheren Umgebung ist eine der ansässigen Aalräuchereien. Hier lernt man alles rund um das Räuchern der Fische und kann den Fachleuten beim Arbeiten über die Schulter sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.